Festakt 40 Jahre KJP

Gottesdienst, Feierstunde in der Aula der Ursula Schule mit anschließender Party

Am 01. Oktober 1979, also vor 40 Jahren, nahm die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik (kurz KJP) in Osnabrück ihre Arbeit auf. Dieser runde Geburtstag wurde nun ausgiebig gefeiert. Zunächst gab es einen von Herrn Pastor Dr. Frank Uhlhorn gestalteten Gottesdienst in der Kirche St. Marien. In einer anschließenden Feierstunde wurde auf die 40 Jahre zurückgeblickt. Danach wurde ausgelassen gefeiert.

Auch der Geschäftsführer des Christlichen Kinderhospitals GmbH, Herr Michael Richter, gehörte zu den Gratulanten. Wurde doch vor gut acht Jahren die Christliches Kinderhospital Osnabrück GmbH an der Johannisfreiheit Nr. 1 gegründet. Die Abteilugen für Kinder- und Jugendmedizin des Kinderhospitals und des Marienhospitals fusionierten damals und zogen in den Neubau gegenüber der Johanniskirche.  Seither ist das Krankenhaus am Schölerberg eine Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und ein Zentrum für Entwicklung und seelische Gesundheit. „Wir sind jetzt seit knapp 9 Jahren alleine am Schölerberg und sind noch gar nicht richtig dazu gekommen, uns als Fachklinik mit 40jähriger Tradition zu feiern. Der Alltag mit der durchweg an 100% grenzenden Belegung ließ dazu bisher gar keine Zeit.“, erklärte Hans-Christian Sanders, Vorstandsvorsitzender des Kinderhospital-Vereins, die Feierstunde zum eher ungewöhnlichem Jubiläum. Er erinnerte an den Start der KJP im Herbst 1979 mit damals 16 Behandlungsplätzen im Dachgeschoss des Kinderhospitals am  Schölerberg, das bis dato die Kinder- und Jugendmedizin (Pädiatrie) als einzige medizinische Fachrichtung beherbergte.

Seit Juli 2011 ist die Kinder- und Jugendpsychiatrie die einzige bettenführende Fachrichtung der Kinderklinik an der Iburger Straße. Auch das  Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) ist dort ansässig. Es bietet ein multiprofessionelles Team insbesondere für schwerstmehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche, die ein umfassendes diagnostisches und therapeutisches Angebot benötigen. Die Fachklinik und das SPZ befinden sich in stetiger baulicher und fachlicher Weiterentwicklung. Sanders lobte das tolle Engagement der Belegschaft und warf einen Blick auf die kommenden Herausforderungen wie Digitalisierung und Fachkräftemängel.

Neben Sanders ergriffen während der Feierstunde in der Aula der Ursula Schule auch der Ärztliche Direktor, Herr Dr. med. Dipl-Psych.  Gerd Patjens, und die Pflegedirektorin  Renate Beckering das Wort. Dabei erklärte Dr. Patjens, dass eine weitere Station auf den Weg gebracht werden soll. Diese soll weitere Plätze für besonders schutzbedürftige Jugendliche bieten, da der Bedarf riesig sei.

Für den locker-leichten Teil sorgte die Krankenhaus-Band „Erste Emotionale Verunsicherung“, die auf bekannten Pop-Melodien neue Texte rund um den Klinikalltag präsentierten. Auch den Worten von Rainer Petersen lauschte das Publikum gebannt. Als Mitarbeiter der ersten Stunde, warf er einen launigen Blick zurück, der sich vor allem mit der nicht immer reibungslosen technischen Weiterentwicklung im Hause beschäftigte.

(Text: Markus Noldes)

Copyright 2011 Kinderhospital am Schölerberg feiert 40 Jahre Kinder- und Jugendpsychatrie. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved.